Peter Scholz

Mein Siu Lam Wing Chun Weg begann 1997, ausgehend von Deutschland war ich Schüler von SiFu Jörg Weidner (Chi Sim Ving Tsun) von der Way Yan / Cheng Kwong / Andreas Hoffmann Linie. Ich zog 2007 nach Berlin, wo ich die erste und unabhängige Schule für Shaolin Weng Chun eröffnete. Von hier stellte ich den Kontakt zu Derek Rozanski her und konnte 2013 das Siu Lam Wing Chun von Sifu Apolo Chiu (Schüler von GM Chan Wing Yu, GM Tang Yik, Seminar in Koblenz) und als Schüler von SiFu Michael Tang Chun Pak (Schüler von GM Tang Yik) von 2010 (Forum-, Email-, Video-Unterricht) über 2013 (Hongkong) bis 2018 (Hongkong und Berlin) erlernen. Ebenso konnte ich 2016 von Sifu Peter Wong Wing Keung (Schüler von GM Tang Yik) lernen und Sisuk Tang Kwok Lan einen Besuch abstatten und Handkontakt herstellen. Zwischenzeitlich ist unser Siu Lam Wing Chun authentisch und die Mitglieder der Siu Lam Wing Chun / Weng Chun Familien schätzen unsere Arbeit sehr. Natürlich kann unser Wing Chun dadurch nicht besonders kommerziell sein und kann auch nicht von allen Charakteren gelernt werden. Genauso wie der Schüler unsere Schule auswählt, nehme ich mir die Freiheit denjenigen Schüler auszuwählen, von dem ich mir eine gute und effektive Zusammenarbeit verspreche. Diese Freiheit ist notwendig, weil Kung Fu nur mit großer physischer Nähe, von Hand zu Hand, von Herz zu Herz und mit gegenseitigem Vertrauen weitergegeben werden kann. Eine anonyme Form, auf Kosten von wirklichem Wissenstransfer hat dem chinesischen Kung Fu nur geschadet und ich bin froh, niemals Teil dieser Kommerzialisierung gewesen zu sein. Zum Glück verabscheuen uns viele dafür.

Artikel dieses Verfassers

Partnerform - Bild Ⓒ Max Edvardson
Partnerübung

Partnerform

In den älteren Kung Fu Stilen werden die Bewegungsabläufe nicht allein durch die Handformen weitergegeben. Partnerformen, vertiefen und festigen das Gelernte und sorgen dafür, dass das Neue  in anwendungsbereites Können

Weiterlesen »
Zi Sau - Bild Ⓒ Max Edvardson
Partnerübung

Ci Sau

Die Ci Sau Übung verbessert die Infight-Fähigkeiten und fördert Kontrolle und Geschwindigkeit. Oftmals wird Ci Sau als Synonym für Wing Chun betrachtet, und viele Leute gehen davon aus, mit Ci

Weiterlesen »
Boxen - Bild Ⓒ Max Edvardson
Selbstverteidigung

Boxen

Siu Lam Wing Chun Kyun ist der Name unserer Kampfkunst. Übersetzt bedeutet das „Der Faustkampf des Immerwährenden Frühlings aus dem Shaolin Tempel“. Boxsport Boxen als solches ist ein weit verbreitetes

Weiterlesen »
Daa Saam Sing - Bild Ⓒ Max Edvardson
Partnerübung

Daa Saam Sing

Daa Saam Sing (Drei Sterne Schlagen) ist eine in vielen Kung Fu Stilen verbreitete Methode um Hartnäckigkeit, Ausdauer und Hand-Fuß-Koordination zu steigern. Im Siu Lam Wing Chun ist das Daa

Weiterlesen »
Kicken - Bild Ⓒ Max Edvardson
Selbstverteidigung

Kicken

Als Kampfkunst mit südchinesischem Ursprung (Kung Fu) liegt das Hauptaugenmerk des Siu Lam Wing Chun auf dem Faustkampf. Die aus dem Norden Chinas stammende Kampfkunst (Wu Shu) ist dem gegenüber

Weiterlesen »
Grappling - Bild Ⓒ Max Edvardson
Selbstverteidigung

Grappling

Hier geht es um Anwendung und Abwehr von Griff-, Halte-und Hebeltechniken und Würfen. In der körperlichen Auseinandersetzung kann Grappling  deeskalierend auf das Geschehen einwirken und es können womöglich größere Verletzungen

Weiterlesen »
Groundfight - Bild Ⓒ Max Edvardson
Selbstverteidigung

Groundfight

In  Selbstverteidigungssituationen muss auf jeden Fall der Bodenkampf vermieden werden. Dennoch kann sich Bodenkampferfahrung positiv auf den Ausgang einer körperlichen Auseinandersetzung auswirken. Viele Selbstverteidigungssituationen enden auf dem Boden. Deshalb ist

Weiterlesen »
Saam Baai Fat - Bild Ⓒ Max Edvardson
Form

Saam Baai Fat

Saam Baai Fat bedeutet „Drei Verbeugungen zu Buddha“. Die Form verbindet die Handtechniken des Siu Lam Wing Chun mit der grundlegenden Schrittarbeit des südchinesischen Kung Fu. Die Form stammt ursprünglich

Weiterlesen »
Wing Chun Kyun - Bild Ⓒ Max Edvardson
Form

Wing Chun Kyun

Die Wing Chun Kyun Handform ist der Kern der Kampfkunst und zugleich ihr Namensgeber: Wing Chun Kyun, der Immerwährende Frühlings Faustkampf. Die Form besteht aus elf Teilen mit jeweils einem

Weiterlesen »
Soeng Kung - Bild Ⓒ Max Edvardson
Form

Soeng Gung

Die Soung Gung (Doppelte Kraft) stammt ursprünglich von Yeung Tim und gelangte über Tang Pok in das Curriculum der Tang Familie. Die Form verbindet die Handtechniken mit der besonderen Schrittarbeit

Weiterlesen »

Was tun?

Klicke für weitere Infos und zur Buchung auf einen Termin.

Grundsätzlich sind alle Termine für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.